Up
Nachhaltiges Engagement für Chancengleichheit und Bildung
Nachhaltiges Engagement für Chancengleichheit und Bildung
Nachhaltiges Engagement für Chancengleichheit und Bildung

Unterstützung der Kinder- und Jugendförderung

Als mittelständisches Unternehmen mit einer stark internationalen Ausrichtung sind uns regionale und globale Projekte gleichermaßen wichtig. Ein Schwerpunkt unseres Engagements ist die nachhaltige Förderung von Kindern und Jugendlichen im Bereich Bildung. Wissensvermittlung ist ein Schlüssel zu vielen Themen unserer Zeit und legt vor allem in ärmeren Ländern dieser Welt die Grundlage für ein besseres Leben und mehr Chancengleichheit. An dieser Stelle möchten wir Ihnen die durch uns geförderten Projekte näher vorstellen.

Plan International Deutschland e. V.

Seit vielen Jahren unterstützen wir Plan International durch die Übernahme einer Kinderpatenschaft in Nepal (Banigama), um einen Beitrag zur weltweiten Chancengleichheit zu leisten.

Plan International gehört weltweit zu den ältesten Kinderhilfswerken. Seit rund 75 Jahren setzt sich die Organisation für die Rechte von Kindern und ihren Familien ein. Plan ist mit Hilfsprojekten in 51 Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas aktiv und von Politik und Religion unabhängig.

Kinder stehen stets im Mittelpunkt der Arbeit von Plan International mit dem Ziel, Selbstständigkeit, Eigeninitiative und Selbstbewusstsein effektiv zu fördern. In den 51 Zielländern erreicht Plan nachhaltig rund drei Millionen Menschen.





Volkssternwarte Amberg-Ursensollen e. V.

Im regionalen Umfeld engagieren wir uns seit vielen Jahren für die Volkssternwarte Amberg, die durch ihre gemeinnützige Arbeit dazu beiträgt, das Interesse für Astronomie und naturwissenschaftliche Zusammenhänge bei Jung und Alt zu wecken und zu fördern.

Der Förderverein Volkssternwarte Amberg-Ursensollen e. V. wurde 1998 gegründet und ist gemeinnützig tätig. Er veranstaltet und unterstützt astronomische Versammlungen, Vorträge und Kurse.

Sein Zweck besteht in der Gewinnung der Jugend und der Förderung der allgemeinen Volksbildung auf dem Gebiet der Astronomie, der Ergänzung des naturwissenschaftlichen Unterrichts an Schulen und Hochschulen sowie dem Erfahrungsaustausch durch Kooperationen mit anderen astronomischen Vereinigungen und Sternwarten.