Up
Spezialisten für die lasergestützte Augenbehandlung
Spezialisten für die
lasergestützte
Augenbehandlung
Spezialisten für die lasergestützte Augenbehandlung

Schlüsselkompetenz Ophthalmologie

Unsere Key-Komponenten und Subsysteme werden in folgenden Bereichen – in Verbindung mit verschiedensten Laserquellen, wie z.B. Femto-, Excimer-, Nd:YAG- oder Argon-Ionen-Lasern – eingesetzt:

LASER-IN-SITU-KERATOMILEUSIS (LASIK)

Korrektur von Kurz- und Weitsichtigkeit in Verbindung mit Femtolasergenerierten Flapschnitt.

Diese Methode wird zur Behandlung von Kurzsichtigkeiten bis ca. -8 dpt, Weitsichtigkeit bis ca. +4 dpt und Astigmatismus bis ca. 5 dpt angewendet.

Der Laserstrahl wird ca. 0,1 mm tief in der Hornhaut gebündelt und eine 9 mm durchmessende Hornhautlamelle erzeugt. Diese wird hochgeklappt, die Hornhaut wird nach genauer Augenvermessung (Aberrometer) mit dem Excimerlaser „abgeschliffen“ um die Fehlsichtigkeit zu korrigieren. Anschließend wird die Hornhautlamelle wieder zurückgeklappt.

POSTERIORE KAPSULOTOMIE

Behandlung des nach Kataraktchirurgie auftretenden Nachstars.

In Folge einer Operation des grauen Stars kann es durch eine Trübung der Linsenhinterkapsel zu Sehstörungen kommen. In diesem Fall wird mit einem Laserstrahl die Hinterkapsel geöffnet und das Sehvermögen wieder hergestellt.

KATARAKTCHIRURGIE

Zur Behandlung von grauen Star oder extremer Fehlsichtigkeit.

Die Linsenkapsel wird mit dem Laser kreisrund geöffnet (Kapsulotomie) und der Kern der Augenlinse zerkleinert (= fragmentiert). Anschließend werden kleine Einschnitte am Hornhautrand durchgeführt um die Linsenfragmente abzusaugen und die neue Kunstlinse einzubringen.

Besteht zusätzlich ein Astigmatismus (Hornhautverkrümmung), wird dieser durch bogenförmige Inzisionen in der Hornhaut mitbehandelt.

ASTIGMATISMUS

Korrektur der Hornhautverkrümmung.

Astigmatismus ist eine Fehlsichtigkeit, die durch eine Verkrümmung der Hornhaut entsteht. Das Licht wird nicht als ein Punkt auf der Netzhaut fokussiert, sondern stabförmig abgebildet und führt zu unscharfem bzw. teilweise unscharfem Sehen.

Ein Astigmatismus wird häufig in Verbindung mit anderen Operationen mitkorrigiert. Zur Behandlung werden bogenförmige Inzisionen durchgeführt um die Hornhautkrümmung zu korrigieren.

FLAPFREIE LASIK-BEHANDLUNG (SMILE)

Flapfreie Lasikbehandlung durch Lentikel-Extraktion („SMILE“ – Small Incision Lenticule Extraction) zur Korrektur der Kurzsichtigkeit.

Bei dieser Methode erfolgt kein Flapschnitt mehr, sondern durch den Laser wird ein refraktives Lentikel erzeugt, das durch einen nur wenige Millimeter großen Einschnitt entfernt wird. Die oberen Hornhaut-Schichten bleiben dadurch nahezu unberührt und das in Verbindung mit der normalen Lasik Operation auftretende Dry Eye Syndrom wird verringert. Insgesamt bleibt bei dieser Behandlungsmethode die Hornhaut stabiler.

PRESBYOPIEKORREKTUR

Korrektur der Alterssichtigkeit.

Durch ihr ständiges Wachstum nimmt die Elastizität der Linse im Alter ab. Neben Implantaten oder Add-on Linsen kommen in Zukunft neue Verfahren zur Anwendung. Bei diesen Methoden bleibt die Linse erhalten. Durch verschiedene Mikroschnitte soll die Flexibilität der Linse wieder hergestellt und die Alterssichtigkeit korrigiert werden.